Gefahr FA

Danke, Dipl.-Kfm. Jens Mebus - ALLREVISA

Wenn Selbstständige durch Unfall oder Krankheit ausfallen, egal, die formalen Räder laufen unaufhaltsam gefährlich weiter. Vater Staat fordert seinen Tribut.

Auch von mir, dem „scheintoten“ Selbstständigen, die Finanzbehörde verlangte genauste Rechenschaft.

Herr MEBUS, Sie und der sehr geschätzte ROLF BORNKESSEL der ALLREVISA betreuen seit geraumer Zeit meine unternehmerischen Aktivitäten. Mitte 2010 fiel ich plötzlich um:

BÄNG !!!

Gefährlicher Krebs, wirtschaftlicher Totalausfall, nichts ging mehr!

„Herr Jandke, wir halten Ihnen solange den Rücken frei…“

Schützend, mit bekanntwerden der Diagnose, sorgten Sie dafür, dass sofort einige bürokratisch wichtige Weichen gestellt wurden. Sie reichten Anträge ein, für: eine angemessene Behandlung meines Steuerfalls, situationsgerechte Fristenverlängerungen und die Abwehr lästiger Finanzamts-„Attacken“ etc.!

Wirksamer Schutz
Nicht immer gelingt dies, hier half es. So konnte ich mich voll und ganz den gesundheitlich vordringlichsten Notwendigkeiten widmen. Aufzuarbeiten blieb viel – offen gesagt, für mich sehr mühselig. Inzwischen ist ein medizinisch zuversichtlicher Stand im Leben erreicht. Nun trainiert der PHOENIX, nach und nach, seine Kräfte, seine Kreativität, für ein wirtschaftliches Comeback in naher Zukunft, steuerlich „abgesichert“, gerne erneut durch Ihr Team im Rücken.

Ein professioneller Steuerberater ist irgendwie immer auch ein „guter Bodyguard“, oder? Nicht zu sehen, aber immer im richtigen Moment zur Stelle, wenn es wirklich…

thanks4help

Mein letzter Wille

Danke, Rechtsanwältin & Notarin Elke Ochs-Gruissem

Patientenverfügung – klingt hamlos, ist aber durchaus komplex und kann sehr tiefgreifende „Nebenwirkungen“ haben. Daher besser Anwalt / Notar fragen!

Frau OCHS-GRUISSEM, dass ich telefonisch nach Ihrer juristischen Hilfe rufe, um mich bitte aus einer verzwickten Rechtslage zu retten, waren Sie von mir ja bereits gewohnt. Als ich Mitte 2010 anrief, schockte auch Sie, dass es sich diesmal um eine lebensbedrohliche Notlage handelte – ich bat Sie:

„…für eine mir bevorstehende, große, sehr kritische Operation, eine notariell umfassende Patientenverfügung auszuarbeiten“.

Wir setzten uns kurzfristig zusammen und klärten:

  • wer darf / soll im Fall der Fälle die Maschinen abstellen lassen,
  • dürfen Organe entnommen sowie
  • am Leichnam ggf. auch Experimente durchgeführt werden (oder eben nicht),
  • wer hat Vollmacht über Konten, Verträge etc…

Dies erinnerte an die vielen Male, als wir unsere Köpfe zusammen stecken, um für ein gutes Urteil rechtliche Winkelzüge auszuhecken. Nur, es war diesmal der extremste, „tiefste“ Punkt unserer langjährigen Zusammenarbeit. Diesmal hätten wir beihnahe keine Chance gehabt, etwas zu meinem Vorteil zu bewegen. Diesmal hätte auch Ihr hohes juristisches Geschick letztlich nicht wirklich gereicht. Diesmal war der Gegner ein fast unbesiegbarer:

Krebs, der gefährlichen Art!

Sie besuchten mich nach der OP, um persönlich zu schauen, ob Ihre Verfügung hoffentlich doch nicht notwendig wurde.

Wurde sie nicht…

thanks4help
tj.phoenix

Der Absturz

Danke, Waltraud Pusch - Rentenälteste

Erwerbsminderungsrente? Besser, wenn diese nie beantragen werden muss!

Zum einen weil man dann für sich noch von brauchbarer Gesundheit sprechen kann, zum anderen weil das Antragsverfahren zeitraubend und nervtötend wird. Tipp: Sofort Profiunterstützung beauftragen.

Ich, der Frührentner

Plötzlich stand das Thema Rente wegen Erwerbsminderung auf meiner Lebensagenda: altersmäßig zu früh, auf Grund meiner gesundheitlichen Biografie allerdings nur zu gut nachvollziehbar. Sozialpädagogin Anja Roedenbeck von der Immanuel Diakonie Group versorgte mich, im Rahmen einer Krisenintervention, mit div. behördlichem Infomaterial, u. a. einer Broschüre, signiert mit dem Stempel der in Berlin bestens bekannten Rentenältesten.

Frau Waltraud Pusch, auch ich kam, wie viele, viele rat- und hilfesuchende Bürger, in Ihre Sprechstunde und ging gleichfalls begeistert!

Den umfangreichen Rentenantrag verstanden Sie fachlich höchst erfahren und schnell auszufüllen. Daneben erkannte Ihr soziales Bewusstsein die angeborene Missbildung meiner linken Hand.

Wirren des Rentenrechts

Spontan zogen Sie ein weiteres Formular aus Ihrer Schublade und ergänzten meinen Fall mit einem Antrag an das Versorgungsamt, für die Feststellung des Grades der Behinderung (GdB) und einen entsprechenden Ausweis. Eingereicht wurde der dicke Stapel Papiere, mit Ihrem Spezialstempel versehen, direkt über Ihre “Hauspost“.

In einem späteren Termin wurden Ergänzungen nachgereicht, die sich mir aus meiner Krebserkrankung auch noch aufzwangen.

Auszeichnete Arbeit von der Ausgezeichneten

Ihre kompetente Art, Ihr offener Geist, getragen von herzlicher Freundlichkeit und Ihr vitales, langjährig ehrenamtliches Engagement, sind Gold wert. Erfreulicherweise wurden Sie 2008 von Bundespräsident Köhler mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt, sonst hätte ich Sie “doch glatt“ für jene Auszeichnung vorgeschlagen!

Frau PUSCH, steht Ihnen gut, die kleine dezente Ehrennadel.

In diesem Sinne, auch diese kleine Widmung für Sie.

thanks4help