Tod vor dem Tod

Danke, Corinna

Einen guten EX-Freund zur lebensentscheidenen OP ins Krankenhaus zu fahren? Dazu gehört Mumm!

Wer traut sich dies schon? Insbesondere bei erhöhter Wahrscheinlichkeit, dass es durchaus der jemals letzte Kontakt sein kann?!

Corinna, an dem Tag warst Du diejenige Vertraute, die – auf mein Bitten – dazu mutig bereit war. Es gab für Dich früh morgens Deinen geliebten Kaffee, wir tauschten noch ein paar Gedanke zum Leben aus und dem tierischen Spaß, den wir während unsere wilden Beziehung hatten.

Ohne Drama

Die Uhr zeigte uns:

Meine Zeit lief ab. Mir war als beerdigten wir mein Leben. Aus und vorbei. All die bunte Vergangenheit starb grad in mir…

Dann ging es los, ins Sankt Getrauden-Krankenhaus.Die Verabschiedung, ganz ruhig, ein, zwei Tränchen, sonst ohne Drama – es wurde sehr still in mir.

thanks4help

Dr. der Motivation

Danke, Dr. med. Frank Makowsky

Schock – die Diagnose trifft brutal: gefährlicher Krebs. Glücklich wer einen Arzt hat, der dann auf einen tröstend wie auch motivierend zugeht.

FRANK, mein Doc., unmittelbar auf meine Horror-Email am Sonntagsvormittag (!) zu antworten, um mich gleich zu Montag einzubestellen, vermittelt das Gefühl ein wertvoller Mensch zu sein, obgleich “nur” als Kassenpatient versichert. Dann spontan aufzustehen, mich in den Arm zu nehmen, zu trösten und wie ein Coach mental auf die richtige Spur zu lenken, zeigt Größe und Herz.

Dann die ultimative MAKOWSKY-Empfehlung, Kopf an Kopf, direkt in mein Ohr:

„Thomas, stell Dir ein Team zusammen, welches Dich Richtung Heilung notfalls auch tragen kann…nur die Besten…gib jedem jeweils nur eine Aufgabe, die dieser auch leisten kann. Sie werde nicht zu Dir kommen, Du wirst Sie jetzt bitten, um Dir zu helfen…“

bannte die Gefahr in schwerste Depression zu verfallen. Dein Versprechen an diesem Tag:

„…ich sowie mein PRAXIS SONNE-Team stehen ab jetzt, während des nun bevorstehenden, extrem harten Jahres, immer an Deiner Seite“.

Das stärkte meine Hoffnung. Das machte Mut. Und ließ mich nicht allein.

Health Coordinator
Meine umfassenden Beschwerden aus Vorgeschichte (Behinderungen), Krebs-Krise und deren schwere Nebenwirkungen, fordern häufig den „ganzen“ Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und Sportmedizin. Dazu noch den strategischen Koordinator der diversen orthopädisch begleitenden Maßnahmen und Untersuchungsverfahren (MRT, Röntgen, Ultraschall, neurologische Messungen usw.) sowie der physiotherapeutischen Programme, der Akupunktur etc., vielfach in Rücksprache mit „unserem“ Chefbehandler für Osteopathie VOLKER GOEDICKE.

Top betreut geht es mit Dir, Dr. der Motivation, in Richtung Wiederauferstehung…

thanks4help

Stets aufmerksam

Danke, Dr. med. Gesine Schwarz

Genaue HNO-Beobachtung war lebensrettend!

Toxoplasmose – eigentlich harmlos, fast jedes Kind durchlebt diese einmal, häufig wenn es mit Katzen spielt.

Frau DR. SCHWARZ, lange laborierte mein Immunsystem an einer Toxoplasmose. Da keine Heilung eintrat, wurden regelmäßige Checks in kürzeren Intervallen angesetz: mit Ultraschall, Blutuntersuchungen und Ihren optischen Kontrollen.

Ende 2009 / Anfang 2010 besserten sich scheinbar alle Werte. Trickreiche „Tarnung“, denn plötzlich erschreckte uns Ihr Sichtbefund:

„Unklare, kitische Gewebeveränderung.“

Sie veranlassten unmittelbar weitergehende Untersuchungen durch die Fachkollegen des Sankt Gertrauden-Krankenhauses. Innerhalb weniger Tage erfolgte eine OP mit der Entnahme von Proben. Dass sich ein möglicher Verdacht letztlich dann doch als Krebs (Tonsillenkarzinom) bestätigte, veränderte mein Leben schlagartig und dramatisch.

Sie entdeckten die erste Krebsauffälligkeit, erkannten sofort die Gefahr. Ihre gelebte ärztliche Haltung:

„Wir achten alle ganz genau auf sie, Herr Jandke“,

ist angenehm stimmig. Neben der gründlich-sicheren HNO-Abklärung ist – sie – für mich stets auch mental sehr stabilisierend!

thanks4help