Sieg und Birdie

Danke, Golfclub Kallin

Der Kontakt zum Golfclub Kallin entsprang einem humorvollen Kräftemessen unter „gehandicapten“ Golfern.

GC-Mitglied Bernd Walsch, seines Zeichens bester Blinder Golfer Deutschlands, forderte mich Anfang 2012 augenzwinkernd zum Flight, „ob ich denn, nach schwerer Krebserkrankung, überhaupt schon wieder turnierfähig sei“. Genau wie er, strebte ich – hoch motiviert – das Ziel an: Antritt bei der Deutschen Meisterschaft der Golfer / -innen mit Behinderung, August 2012.

Training im Golfclub Kallin

Was lag also näher, mal zu schauen wie der Platz so ist, auf dem der große Meister mir eine Lehrstunde geben wollte. In Kallin angekommen, fühlte ich mich charmant durch das Damen-Trio Patricia, Sandra & Stephanie empfangen, eben so durch das entspannte Gastro-Team – auf einem absolut ruhigen, tief in der Natur gelegenen Golfclub. Sofort erkennbar: die super vermessene Driving Range, die gepflegte Pitch- und Putt-Anlage sowie einen 9-Loch Platz der es in sich hat, mit einem PAR 5, schmalen Fairways inkl. Bunkern. Durch die vielen Auslinien, eine echte Herausforderung!

Genau dort sollte in wenigen Tagen die Turnierserie Mercedes-Benz After Work Golf Cup ausgerichtet werden. Ich beschloss spontan: diese nehme ich zusätzlich in meinen Meisterschaftsplan auf (präzises Spiel ist gefordert, ein perfektes Golf Training unter Wettbewerbsbedingungen!). Da Flight-Partner – wie ein Könner Christian – gleichfalls dort aufspielten, wurde es mehrfach auch zum golftechnischen Genuss.

Das Wetter im Sommer 2012 schlug häufig extrem schnell um. Erinnern wir uns: mitten im Turnier urplötzlich Gewitter, Hagelschauer mit Körnern fast in Größe der Golfbälle, Abbruch per Signalhorn, 45 min. Unterbrechung, kurze Regelkunde durch den Spielleiter, putzen der Putting Greens, Kanonenstart und weiter ging es, im Sonnenschein, als ob nichts gewesen wäre. In Fragen der Reglementauslegung ein praktischer Schnellkurs inklusive und komplett gratis, allerdings für mich leicht schmerzhaft…

Birdie

Meinen allerersten Netto-Turniersieg holte ich seinerzeit bei Euch. Meine tolle Saison 2012 schloss ich heute ab, auch mit einem Turnier in Kallin, auf Eurem 18-Loch-Platz, am TEE 1 (PAR 5), mit einem Extraklasse Birdie – yeah!

thanks4help

Autor_tj.PHOENIX

Autor_tj.PHOENIX

Botschafter für Inklusion | arts4PR-Mentor bei Hauptverband der Dt. Bauindustrie
Unternehmerblut fließt in den Adern, ein wildes Künstlerherz schlägt in der Brust. Wenngleich seine Kräfte zu gering sind (GdB 100), um loszustürmen und in der Arktis unermüdlich süsse Robbenbabies zu retten, agiert er überaus lebensbejahend: so teilt er das Handicap vieler von Geburt mit Behinderung lebender Menschen. Ebenso kennt er das Schicksal schwerster Unfälle und Krisen, u. a. durch eine höchst lebensbedrohende Krebserkrankung, die ihn 2010 traf.

2011 - beim NeuStart ins Leben kündigte er an: “In einem Jahr trete ich an, bei den Dt. Meisterschaften der Golfer mit Behinderung". Der Blog erzählt Ihnen von seinem Wiederauferstehen, wie ein PHOENIX aus dem Feuer...
Autor_tj.PHOENIX

Letzte Artikel von Autor_tj.PHOENIX (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.