Leben „leben“

Danke, Heiner B.

Spirituelles, Philosophie, Kunst lassen sich zwar nicht essen – sind aber, in schweren Krisen, oft eine, wenn nicht sogar sehr wichtige Seelennahrung.

Auszug einer Betrachtung meines Freundes.

Der Mensch im Zentrum: Räume, Handlungsfelder sowie Gesellschaft als Architektur des Lebens um ihn herum, mit dessen Schwingungen harmonierend, ihn stärkend bzw. seinen Energiefluss unterstützend…

Herr BÜHLEN, ein theoretisches, ein schönes Ideal, die Basis Ihres tiefen Verständnisses, als bestens ausgebildeter Architekt.

Das Leben, der Tod, Gott und die Welt…
Seit unsere ersten Begegnung philosophieren wir gerne darüber, stundenlang. Und, aus der gemeinsamen Affinität zum Thema, mit wachsender Begeisterung, weit darüber hoch hinaus.

Sie können allerdings auch ganz praktisch und nahe am Boden der Realität! Durch Ihr ehrenamtliches Engagement bei der BERLINER TAFEL kreuzten sich unsere Wege. Es war für Sie eine soziale Selbstverständlichkeit, mich, in meiner schwächsten Phase, wöchentlich mit einem vollen Korb direkt bis nach Hause ans Krankenbett zu beliefern, damit ich mich mit Obst & Gemüse wieder ordentlich aufpäppeln konnte.

Planzen und Seelennahrung
Auch teilten Sie mal eben Ihre über Jahre von Hand aufgezogenen Pflanzen. Die ALOE VERA, zur inneren und äußeren Behandlung meiner OP-Narben – DIE meinte ich!

Dass Sie (auch noch) begnadet einen Konzertflügel bespielen können, orchestral improvisiert, als ob Mr. Johann Sebastian Bach persönlich durch Ihre Hände fluten würde, war für mich, in allertiefster Krisenzeit, die wirklich heilenste, denn wunderbarste Seelen-Nahrung…

Apropos Teilen: Alternatives Wissen (z. B. orthomolekulare Ernährung…) und auch das in unserer modernen Zeit fast vergessene „Alte Wissen“, sind  Schätze die wir gerne teilen.

Amüsantes Phänomen
Mit unter sind wir um Lichtjahre mit unseren außergewöhnlich holistischen Denkansätzen, soweit wo anders unterwegs, dass uns Dritte gedanklich schwer folgen wollen. Woher kommt dass denn nur? Sind uns die Pflanzen nicht bekommen?

Wir schmunzel nur. Egal, uns verbindet jedenfalls dieses nette Phänomen…

thanks4help

Autor_tj.PHOENIX

Autor_tj.PHOENIX

Botschafter für Inklusion | arts4PR-Mentor bei Hauptverband der Dt. Bauindustrie
Unternehmerblut fließt in den Adern, ein wildes Künstlerherz schlägt in der Brust. Wenngleich seine Kräfte zu gering sind (GdB 100), um loszustürmen und in der Arktis unermüdlich süsse Robbenbabies zu retten, agiert er überaus lebensbejahend: so teilt er das Handicap vieler von Geburt mit Behinderung lebender Menschen. Ebenso kennt er das Schicksal schwerster Unfälle und Krisen, u. a. durch eine höchst lebensbedrohende Krebserkrankung, die ihn 2010 traf.

2011 - beim NeuStart ins Leben kündigte er an: “In einem Jahr trete ich an, bei den Dt. Meisterschaften der Golfer mit Behinderung". Der Blog erzählt Ihnen von seinem Wiederauferstehen, wie ein PHOENIX aus dem Feuer...
Autor_tj.PHOENIX

Letzte Artikel von Autor_tj.PHOENIX (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.