Gesunde Geschenke

Danke, Klaus "vom Markt"

Viele kleine, sympatische Gesten lindern auch ein großes, böses Trauma… .

Als ich mich nach der Chemo erstmalig wieder auf die Straße wagte, hatte ich noch den langen Schlauch der Ernährungssonde (für künstliche Ernährung) in der Nase hängen.

„Wo warst Du so lange?“,

fragtes Du als ich bei Dir, KLAUS, am Wochenmarkt-Stand Kollwitzplatz vorbeischaute und die erste feste Aufbaukost einkaufen wollte.

Wir sprachen über meinen Krebs…

Dass ich seither

„3 x Vitaminreiches…“

bestelle und dann häufig

4 x sehr feines Gesundes

bekomme, liegt – vielleicht – an meinen undeutlichen Worten, bedingt durch die Kieferklemme, nach der Mund-OP – oder?

Wohl aber doch eher an Deinem Wohlwollen! Denn, ab und an findet sich ein leckerer Blumenkohl oder Granatapfel überraschend in meinem Korb – ganz ohne Worte. Samstag für Samstag läßt mich unsere kleine Einkaufs-Tour, die (Krebs)-Tortur, dann beim Mittagessen vergessen…

thanks4help

Autor_tj.PHOENIX

Autor_tj.PHOENIX

Botschafter für Inklusion | arts4PR-Mentor bei Hauptverband der Dt. Bauindustrie
Unternehmerblut fließt in den Adern, ein wildes Künstlerherz schlägt in der Brust. Wenngleich seine Kräfte zu gering sind (GdB 100), um loszustürmen und in der Arktis unermüdlich süsse Robbenbabies zu retten, agiert er überaus lebensbejahend: so teilt er das Handicap vieler von Geburt mit Behinderung lebender Menschen. Ebenso kennt er das Schicksal schwerster Unfälle und Krisen, u. a. durch eine höchst lebensbedrohende Krebserkrankung, die ihn 2010 traf.

2011 - beim NeuStart ins Leben kündigte er an: “In einem Jahr trete ich an, bei den Dt. Meisterschaften der Golfer mit Behinderung". Der Blog erzählt Ihnen von seinem Wiederauferstehen, wie ein PHOENIX aus dem Feuer...
Autor_tj.PHOENIX

Letzte Artikel von Autor_tj.PHOENIX (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.