Der Absturz

Danke, Waltraud Pusch - Rentenälteste

Erwerbsminderungsrente? Besser, wenn diese nie beantragen werden muss!

Zum einen weil man dann für sich noch von brauchbarer Gesundheit sprechen kann, zum anderen weil das Antragsverfahren zeitraubend und nervtötend wird. Tipp: Sofort Profiunterstützung beauftragen.

Ich, der Frührentner

Plötzlich stand das Thema Rente wegen Erwerbsminderung auf meiner Lebensagenda: altersmäßig zu früh, auf Grund meiner gesundheitlichen Biografie allerdings nur zu gut nachvollziehbar. Sozialpädagogin Anja Roedenbeck von der Immanuel Diakonie Group versorgte mich, im Rahmen einer Krisenintervention, mit div. behördlichem Infomaterial, u. a. einer Broschüre, signiert mit dem Stempel der in Berlin bestens bekannten Rentenältesten.

Frau Waltraud Pusch, auch ich kam, wie viele, viele rat- und hilfesuchende Bürger, in Ihre Sprechstunde und ging gleichfalls begeistert!

Den umfangreichen Rentenantrag verstanden Sie fachlich höchst erfahren und schnell auszufüllen. Daneben erkannte Ihr soziales Bewusstsein die angeborene Missbildung meiner linken Hand.

Wirren des Rentenrechts

Spontan zogen Sie ein weiteres Formular aus Ihrer Schublade und ergänzten meinen Fall mit einem Antrag an das Versorgungsamt, für die Feststellung des Grades der Behinderung (GdB) und einen entsprechenden Ausweis. Eingereicht wurde der dicke Stapel Papiere, mit Ihrem Spezialstempel versehen, direkt über Ihre “Hauspost“.

In einem späteren Termin wurden Ergänzungen nachgereicht, die sich mir aus meiner Krebserkrankung auch noch aufzwangen.

Auszeichnete Arbeit von der Ausgezeichneten

Ihre kompetente Art, Ihr offener Geist, getragen von herzlicher Freundlichkeit und Ihr vitales, langjährig ehrenamtliches Engagement, sind Gold wert. Erfreulicherweise wurden Sie 2008 von Bundespräsident Köhler mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt, sonst hätte ich Sie “doch glatt“ für jene Auszeichnung vorgeschlagen!

Frau PUSCH, steht Ihnen gut, die kleine dezente Ehrennadel.

In diesem Sinne, auch diese kleine Widmung für Sie.

thanks4help


Autor_tj.PHOENIX

Autor_tj.PHOENIX

Botschafter für Inklusion | arts4PR-Mentor bei Hauptverband der Dt. Bauindustrie
Unternehmerblut fließt in den Adern, ein wildes Künstlerherz schlägt in der Brust. Wenngleich seine Kräfte zu gering sind (GdB 100), um loszustürmen und in der Arktis unermüdlich süsse Robbenbabies zu retten, agiert er überaus lebensbejahend: so teilt er das Handicap vieler von Geburt mit Behinderung lebender Menschen. Ebenso kennt er das Schicksal schwerster Unfälle und Krisen, u. a. durch eine höchst lebensbedrohende Krebserkrankung, die ihn 2010 traf.

2011 - beim NeuStart ins Leben kündigte er an: “In einem Jahr trete ich an, bei den Dt. Meisterschaften der Golfer mit Behinderung". Der Blog erzählt Ihnen von seinem Wiederauferstehen, wie ein PHOENIX aus dem Feuer...
Autor_tj.PHOENIX

Letzte Artikel von Autor_tj.PHOENIX (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.