Hitzeschlacht

Bundeswehr Golfturnier

Berlin – Grosses Golf-„Manöver“ der Bundeswehr. Test vor dem Höhepunkt der Saison 2013.

Es ist soweit, es geht nach Hamburg zur Deutschen Meisterschaft der Golfer / -innen mit Behinderung. Als letzte Prüfung für Mann & Material konnte ich das traditionelle Golfturnier der Bundeswehr nutzen, jährlich ausgespielt im ebenso traditionsreichen Golfclub Gatow, über 2 Wettbewerbs- plus einen Einspieltag.

In militärischer Kurzform kam vom BW-Organisator, Hauptmann Detlef Mielatz, die Einberufung:

„Du kannst mitspielen“,

bzw., wenn man die direkte Art eines zigfach Fronterfahrenen ein wenig deuten kann, die sehr nett gemeinte knappe Einladung.

Es sollte extrem werden. Zum Glück hatte ich heisseste Erfahrungen mit Hot Yoga, durch meine Trainingspartnerschaft mit FITNESS and FRIENDS. Denn in dieser „Hitzsschlacht“, mit bis zu 35 Grad, halfen nur: beste Kondition, top Motivation, Eishandtücher, 5-Liter trinken und die richtige Spezialkräfte-Ausrüstung…

tj.PHOENIX mit dem streng geheimen Prototypen für Strahlenabsorption der neuesten Generation, Ausführung in friedensstiftendem ORANGE

Gatow glühte! Ich glühte! Nach 3 Tagen war ich wirklich völlig fertig, durchgebraten und gar. Und dennoch, eine Kapitulation stand außer Frage.

Konditionswunder

Der rundum Versehrte (GbR 100) hielt bravourös durch und besserte sogar sein HDC, so dass der neue Schirmherr des Turnieres, Luftwaffen-General Peter Schelzig, beim tj.PHOENIX mal eben zum Händeschütteln antrat…

General Peter Schelzig golfte selbst mit! Detlef Mielatz im Hintergrund. Foto: J. Engler

Oder war es doch umgekehrt? Vermutlich, ich weiss nicht mehr genau.

Int. Rules

Auch wenn die Nachschubversorgung (vom Laser bis zur Bälle-Munition) logistisch perfekt über das Depot von Golf Berlin Mitte läuft, freute ich mich nach erfolgreichem Einsatz über eine eroberte neue Taktikhilfe: ein internationales Golf-Regelwerk. Vermutlich werde ich es auch in der entscheidenden Offensive der nächsten Tage, im Gefechtsgebiet der Region Hamburg, umgehend einsetzen.

Angriff und Trefferquote

Unsere strategischen Spiele fanden unter genauster Beobachtung des Referatsleiters der Bundeswehr, Oberst i. G. Kurczyk, statt und wurden mit ihm in einer entspannten Manöverkritik ausgewertet.

Golf = Inklusionssport

Ob Zivilist, Militär, Behinderter oder gesunder Topathlet – es spielten alle zusammen: Danke, für echten Inklussionssport. Danke, für dieses reale Ernstfall-Training mit Euch geländetauglichen Spielkameraden. Schön, dass Ihr ebenfalls, aus Euren Höllen der Welt, jeweils gesund zurückgekehrt seit!

thanks4help

* Fotos wurden „geschossen“ durch embedded Fotopress by Jürgen Engler, Berlin.

Autor_tj.PHOENIX

Autor_tj.PHOENIX

Botschafter für Inklusion | arts4PR-Mentor bei Hauptverband der Dt. Bauindustrie
Unternehmerblut fließt in den Adern, ein wildes Künstlerherz schlägt in der Brust. Wenngleich seine Kräfte zu gering sind (GdB 100), um loszustürmen und in der Arktis unermüdlich süsse Robbenbabies zu retten, agiert er überaus lebensbejahend: so teilt er das Handicap vieler von Geburt mit Behinderung lebender Menschen. Ebenso kennt er das Schicksal schwerster Unfälle und Krisen, u. a. durch eine höchst lebensbedrohende Krebserkrankung, die ihn 2010 traf.

2011 - beim NeuStart ins Leben kündigte er an: “In einem Jahr trete ich an, bei den Dt. Meisterschaften der Golfer mit Behinderung". Der Blog erzählt Ihnen von seinem Wiederauferstehen, wie ein PHOENIX aus dem Feuer...
Autor_tj.PHOENIX

Letzte Artikel von Autor_tj.PHOENIX (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.