Friendly Fire

Bundeswehr Golfturnier

Berlin – Top DM-Vorbereitung: das Golfturnier um den Wanderpreis des stellvertretenden Generalinspekteurs der Bundeswehr.

Das Militär rückte in voller Truppenstärke an, zum traditionellen Weiße-Bälle-Verschießen, im Berliner Golf Club Gatow. Diese Jahr sogar mit der eigenen Nationalmannschaft. Damit war klar, diesmal wird noch schärfer „geschossen“, selbst verständlich ganz friedlich, allerdings eben sehr präzise.

ENG_140726_Bundw-Golf_0710b

Es waren wunderschöne Trophäen zu „erobern“ – Quelle: © Fotoagentur Engler

Aus meiner letztjährigen Teilnahme hatten sich sportliche Freundschaften entwickelt. So wurde ich erneut sehr willkommen geheißen. Aber es kam auch unfreundlich, und zwar so richtige dicke. Vom Wetter. Zeitweilig goss es wie aus Eimern. Wir alle dachten: wo sind unsere Amphibienfahrzeuge?

Gut, wer Kampftaucher…

Großes Gelächter an TEE1. Alle Soldaten, Offiziere, Generäle und Gatower Gäste in lockerem Sommer-Outfit. Der Einzige in Schutzhose – tj.PHOENIX. Seine radargestützte Feindaufklärung war einfach besser. So blitzschnell der stürmische Regenangriff kam, so schnell war er wieder hinter den Wetterfrontlinien verschwunden, bis er erneut mehrfach aus dem Hinterhalt zuschlug. Gut, wer wasserdicht eingepackt war, Schwimmärmchen trug und kampferprobte Rettungstaucher persönlich kannte. Ich hielt also meine Ball-Munition, neuen MIZUNO-Schwerter und meinen „schwerbehinderten“ Arsch vorsorglich trocken. Das hatte am ersten Tag in der Tat mehr mit Manöver zu tun, als mit Golf.

Tag 2: dafür, als ob nix gewesen wäre. GC Gatow zeigte sich von seiner Sonnenseite und wir unser Können. Insbesondere das Nationalteam führte so richtig vor, was es drauf hatte.

ENG_140725_Bundw-Golf_0047

Bundeswehr Nationalteam – © Fotoagentur Engler

Auch ich gab alles und zeigte moderne, bodennahe Grundwehrübungen in fast vollendeter Ausführung.

Man könnte meinen, den eleganten „Tiefflug“ hätte der, Weiterlesen