Erkämpft: 190,- EUR

Danke, Ines Göddertz


Erwerbsminderungsrente? Die eine Behörde will einen aus der Statistik raus haben, die andere Behörde aber nicht bei sich drin sehen.

Wenn jemand, wie ich, auch noch bisher “immer nur“ Selbständig tätig war, plötzlich gesundheitlich zusammenklappt und in der Folge auch wirtschaftlich stehend untergeht, wird’s kompliziert, im Dschungel des Rentenrechts.

Frau Göddertz, Sie schickte mir der Himmel: meinen zweiten guten „Rentenengel“ aus Berlin.

Willkühr?

Denn, das Versorgungsamt bestätigte mir seinerzeit gerade klar und deutlich einen Grad der Behinderung von 70. Die Deutsche Rentenversicherung dagegen lehnte die Gewährung einer Erwerbsminderungsrente (mit Hinweis auf den eigenen Medizinischen Dienst) ab, obwohl das Rentenverfahren wiederum von einer weiteren Behörde initiiert wurde, die mich ihrerseits zuvor dreimal zum Amtsarzt schickte.

Das ist nicht nachvollziehbar und man könnte ketzerisch “von Glück“ sprechen, dass ich kurz darauf zusätzlich noch schwer an Krebs erkrankte. Der GdB stieg auf 100. Da konnte nun auch der staatliche Rententräger nicht mehr anders, allerdings auch erstmal nur für 1-1/2 statt der üblichen 3 Jahre.

Ich unterstelle und fordere:

Das ist vorsätzliche, behördliche Willkür und sollte – da somit allein schon sehr krankmachend – unter Strafe gestellt werden!

Die hier in der Stadt sehr bekannte Rentenälteste Waltraud Pusch war im Vorfeld für’s Antragsverfahren beratend tätig.

Gute Vorarbeit

Nun wurde Ihr Einsatz nötig, da Sie die Besonderheit einer prozessualen Zulassung besitzen, d. h. Sie können und dürfen Ratsuchende in einem Prozess – bezüglich deren Rentenproblematik – ggf. sogar vor Gericht vertreten, ihnen als Rechtsbeistand offiziell zur Seite stehen.

Sie betreuten meinen Fall sehr engagiert, unter Berücksichtigung meiner extrem misslichen Gesamtlage, darüber hinaus sogar sehr entgegenkommend. Ihre Hilfsbereitschaft und Kompetenz waren mein scharfes Schwert im Kampf gegen den (vorsätzlich?!) falschen, zumindest sehr fragwürdigen Bescheid, den ich nervlich nicht auch noch hätte bekämpfen können…

…langwierig war’s: aber nun erhalte ich mtl. / EUR 190,– Rente.

thanks4help

Der Absturz

Danke, Waltraud Pusch - Rentenälteste

Erwerbsminderungsrente? Besser, wenn diese nie beantragen werden muss!

Zum einen weil man dann für sich noch von brauchbarer Gesundheit sprechen kann, zum anderen weil das Antragsverfahren zeitraubend und nervtötend wird. Tipp: Sofort Profiunterstützung beauftragen.

Ich, der Frührentner

Plötzlich stand das Thema Rente wegen Erwerbsminderung auf meiner Lebensagenda: altersmäßig zu früh, auf Grund meiner gesundheitlichen Biografie allerdings nur zu gut nachvollziehbar. Sozialpädagogin Anja Roedenbeck von der Immanuel Diakonie Group versorgte mich, im Rahmen einer Krisenintervention, mit div. behördlichem Infomaterial, u. a. einer Broschüre, signiert mit dem Stempel der in Berlin bestens bekannten Rentenältesten.

Frau Waltraud Pusch, auch ich kam, wie viele, viele rat- und hilfesuchende Bürger, in Ihre Sprechstunde und ging gleichfalls begeistert!

Den umfangreichen Rentenantrag verstanden Sie fachlich höchst erfahren und schnell auszufüllen. Daneben erkannte Ihr soziales Bewusstsein die angeborene Missbildung meiner linken Hand.

Wirren des Rentenrechts

Spontan zogen Sie ein weiteres Formular aus Ihrer Schublade und ergänzten meinen Fall mit einem Antrag an das Versorgungsamt, für die Feststellung des Grades der Behinderung (GdB) und einen entsprechenden Ausweis. Eingereicht wurde der dicke Stapel Papiere, mit Ihrem Spezialstempel versehen, direkt über Ihre “Hauspost“.

In einem späteren Termin wurden Ergänzungen nachgereicht, die sich mir aus meiner Krebserkrankung auch noch aufzwangen.

Auszeichnete Arbeit von der Ausgezeichneten

Ihre kompetente Art, Ihr offener Geist, getragen von herzlicher Freundlichkeit und Ihr vitales, langjährig ehrenamtliches Engagement, sind Gold wert. Erfreulicherweise wurden Sie 2008 von Bundespräsident Köhler mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt, sonst hätte ich Sie “doch glatt“ für jene Auszeichnung vorgeschlagen!

Frau PUSCH, steht Ihnen gut, die kleine dezente Ehrennadel.

In diesem Sinne, auch diese kleine Widmung für Sie.

thanks4help