Fachkräfte mit Behinderung

Risiken, Chancen - Gewinn

3. Dez. ’14 – Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung. Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, ist fest davon überzeugt: Menschen mit Behinderung gehören mit zu den qualifizierten Fachkräften der Zukunft.

Unsere Wirtschaft braucht gut ausgebildete Fachkräfte. Dennoch, die Arbeitslosenzahl von Menschen mit Behinderung stagniert auf hohem Niveau. 7,5 Millionen Deutsche sind schwerbehindert (ab GdB 50). Anlass genug für einen intensiven Meinungs- und Erfahrungsaustausch im Rahmen dieses gesellschaftspolitischen Datums.

„Fachkräfte mit Behinderung – Risiken, Chancen, Gewinn“

Zwei Tage vorher, am 1. Dezember 2014, waren in Berlin die zentralen Fragen: Haben Sie schon mit Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern mit Behinderung gearbeitet? Welche Barrieren bei der Einstellung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung gibt es? Und was können wir tun, um diese abzubauen?

Ziel der Veranstaltung: über Chancen sprechen, die die Einstellung von Menschen mit Behinderung bieten – aber auch die Hürden, mit denen Unternehmen konfrontiert werden, zu benennen. Es diskutierten: Iris Gleicke, Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Raimund Becker, Mitglied im Vorstand der Bundesagentur für Arbeit und Olaf Lies, niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Hans Peter Wollseifer, Zentralverband des Deutschen Handwerks, Achim Dercks, Deutscher Industrie- und Handelskammertag…

Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen

Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen

…sowie Personalverantwortliche verschiedener Unternehmen. Moderiert wurde die Talkrunde von Hubertus Meyer-Burckhardt.

Die Konferenz fand vor über 100 Gästen in der DZ Bank am Pariser Platz statt, darunter zahlreiche Unternehmensvertreterinnen und -vertreter.

tj.PHOENIX mit 3fach-Expertise

Für den Hauptverband der Deutschen Bauindustrie verfolgte ich die Runde, ganz offiziell und in Weiterfürung unserer Kampange INKLUSION BAUT AUF. Weiterlesen

Film: My way to olympia

Behindertenbeauftragte lädt ein: Film schauen und über Inklusionskultur reden.

Berlin – Gestern Abend ging’s für tj.PHOENIX zur Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Verena Bentele. Im Rahmen der diesjährigen Kultur-Auftaktveranstaltung wurde der Film „My way to olympia“ gezeigt.

In dieser sehenswerten Dokumentation geht es entsprechend um mein Lieblingsthema: Behinderte im Leistungssport. Ein Werk des gleichfalls behinderten Regisseurs Niko von Glasow.

Anschliessend wurden, im Rahmen einer offenen Diskussion, mit Spitzenathleten (Rollstuhltennis und Rudern) sowie zwei beteiligten, filmschaffenden Damen, einige Gedanken zu den Themen Inklusion, Inklusionsssport, Lebenswege etc. ausgetauscht.

Nicht jeder liebt Schweiß

Leistungssport, als Weg eines behinderten Menschen, ist „ein“ Weg, manchmal auch ein „schräger“. Nicht für jeden Menschen geeignet. Auch richtig: nicht mal jede Sportart ist inklusionsgeeignet, oder ließe sich irgendwie vergleichen. Manchen fehlt der Ansporn oder schlicht die Bereitschaft zum Schwitzen. Anderen dafür gibt er Motivation, ist Lebenssinn, ist der Weg ihrer Heilung… Weiterlesen